Enter your keyword

Blog

Moos effektiv entfernen

Moos effektiv entfernen

Als erstes gilt es sich um die Ursache des Moosbefalls zu kümmern. Wir möchten 5 dieser Ursachen näher betrachten und Ihnen zeigen was Sie dagegen tun können.

Nässe:

Bei zu viel Nässe im Boden faulen die Graswurzeln. Wenn der Boden zu stark verdichtet ist kann das Wasser nicht mehr versickern. Hier hilft es den Boden aufzulockern und mit Sand zu vermischen. So kann das Wasser wieder ablaufen.

Saure Böden (pH-Wert):

Bei einem zu sauren Boden bekommt das Gras nicht mehr genügend Nährstoffe. Bei einem ph-Wert unter 6 müssen Sie Rasenkalk auf den Boden aufbringen. Bitte beachten Sie hier die genaue Dosieranleitung des Herstellers.

Nährstoffmangel:

Wenn Sie den Rasenschnitt nach dem mähen nicht auf der Rasenfläche belassen (mulchen) müssen Sie Ihren Rasen düngen um ihm die benötigten Nährstoffe zuzuführen. Greifen Sie in diesem Fall zu Rasendünger.

STIHL Mähroboter mit Mulchfunktion, wir beraten Sie gern!

Schatten:

Bei Moosbefall durch zu wenig Sonne gibt es nicht viel was Sie tun können. Handelt es sich lediglich um Halbschatten können Sie mit speziellem Saatgut für Rasen in schattiger Lage erleichterte Bedingungen schaffen, damit sich Ihr Rasen gegen das Moos durchsetzen kann. Achten Sie darauf den Rasen im Schatten nicht unter 6 cm zu mähen.

Verfilzung:

Eine der häufigsten Ursachen für Moosbefall. Hier ist ein Vertikutierer das Mittel zur Wahl. Mit seinen Messern schneidet er das Rasenfilz auf und sorgt für Durchlässigkeit. Darüber hinaus zieht er das Moos bereits aus dem Rasen heraus. Achten Sie darauf den Rasen nicht tiefer als 3-5 mm zu entmoosen und entfernen Sie das ausgekämmte Moos und Unkraut vollständig vom Rasen.

VIKING LE 540

Elektro Vertikutierer

VIKING LB 540

Benzin Vertikutierer

Moos richtig entfernen mit dem Vertikutierer:

  • Rasensanierung ist ideal im April
  • Düngen Sie die Rasenfläche ein paar Tage vorher
  • Mähen Sie den Rasen kurz bevor es los geht
  • Achten Sie vor dem Start auf eine trockene Rasenfläche
  • Die Messer sollten nicht tiefer als 3-5 mm in den Boden eindringen
  • bewegen Sie den Vertikutierer erst in Längs-, dann in Querrichtung (Schachbrett)
  • entfernen Sie das ausgekämmte Moos vollständig von Ihrem Rasen

Im Anschluss füllen Sie die kahlen Stellen mit Saatgut auf und düngen Ihren Rasen mit Langzeitdünger.

NPK-Dünger mit Magnesium 20+5+8 (+4). Ausgewogene Nährstoffkombination mit allen Hauptnährstoffen für die optimale Versorgung.

Aufwandmenge: ca. 30g/m²

Anwendung: März bis September

 

NK-Dünger mit Eisen 14+7 (+9). Als Nährstoffversorgung zur Moosvorbeugung.

Aufwandmenge: ca. 30 g/m²

Anwendung: März bis September

Eisensalz 12 als Eisensulfat in der Streukanne.

Der Spurennährstoffdünger in granulierter Form für alle Rasenflächen. Einfachste Anwendung zur Behandlung und Vorbeugung von Eisenmangelerscheinungen durch die wiederbefüllbare Streukanne. Gesunder Rasen hat kein Moos.

Aufwandmenge: ca. 30 g/m²

Anwendung: März bis September

Rasenmischung speziell für die Nachsaat, zur Lückenschließung der Rasenfläche. Schnellwüchsige Gräser sorgen für einen raschen Narbenschluss nach der Vertikutierung oder Unkrautbekämpfung. Für einen gleichmäßig dichten und sattgrünen Rasen.

Aufwandmenge: 500 g für bis zu 20 m²

Anwendung: März bis Mai, August bis September

RSM-Sorten für Hausgärten, die strapaziert werden dürfen und sehr gut regenerieren.

Aufwandmenge: 1 kg für ca. 40 m²

Anwendung: März bis Mai, August bis September

POST YOUR COMMENT

Your email address will not be published.